Grundschule und Mittelschule Deining

Es ist normal, verschieden zu sein.

Lernen durch Lehren: Lesetutorium 4c/1b

Schon viele Jahre ist es Brauch, dass die Deininger Grundschüler regelmäßig die Deininger Gemeindebücherei besuchen. Angeleitet von ihren Klassenlehrern suchen sich die Schüler und Schülerinnen die Bücher aus, die ihnen besonders gut gefallen oder die auch gerade zum Unterricht passen.

Ein besonderes Ereignis bedeutet der allererste Büchereibesuch für die Erstklässler. Viele Fragen tauchen in diesem Zusammenhang auf: „Wo und wie muss ich mich anstellen? Wie funktioniert das Ausleihen? Wo sind Bücher, die für mich in Frage kommen? …

Wie schaffe ich all das, ohne schon lesen zu können?“

In der Regel erfolgte deshalb der erste Büchereibesuch der 1. Klassen erst zu Beginn des 2. Schulhalbjahres – ein halbes Jahr an „Büchererfahrung“ ging somit verloren.

 

Die Klassenleiterin der Klasse 1b, Frau Funk-Pflug startete deshalb gemeinsam mit Frau Bauer aus der 4c das „Lesetutorium“ 4c/1b:

Im Schuljahr 2011/12 besuchte die Klasse 1b die Bücherei von Anfang an. Die Viertklässler halfen mit ihrer Büchereierfahrung den Erstklässlern dabei die Anfangsschwierigkeiten zu überwinden.

Außerdem fungierten die 4c-ler während des gesamten Schuljahrs als Lesepaten: Die Viertklässler begleiteten „ihren“ Erstklässler zur Bücherei, wobei schon sehr interessante „Schulerfahrungsgespräche“ zwischen Erst- und Viertklässler stattfanden. Anschließend unterstützten diese die Büchereianfänger bei der Bücherauswahl. Zurück in der Schule lasen die Lesepaten zu Beginn des Schuljahrs aus dem von „ihrem“ Erstklässler ausgeliehenen Buch vor. Bald schon fingen die ersten 1b-ler an, die Vorleserolle selbst zu übernehmen. Im Laufe des Jahres schafften es alle Erstklässler in den „Club der Bücherleser“ aufgenommen zu werden. Am Ende des Schuljahrs versammelten sich beide Klassen noch einmal, um gemeinsam den Erstklässlern zuzuhören, die jetzt stolz aus ihren ausgeliehenen Büchern vorlasen.

In der Pause konnte man des Öfteren beobachten, dass sich die Erstklässler bei Schwierigkeiten an „ihren“ Lesepaten wandten. Von Anfang an hatte jeder 1b-ler in seinem Lesepaten aus der 4c einen älteren Schüler, der „zu ihm gehörte“ und auf den er sich verlassen konnte.

Auch die Viertklässler profitierten, indem sie ihren eigenen Lesevortrag trainieren konnten und vor allem, indem sie lernten für jemanden Verantwortung zu übernehmen. Und das taten sie mit großer Freude!

 

 

 

 

 

Copyright © Grundschule und Mittelschule Deining - Alle Rechte vorbehalten - Impressum - Datenschutzerklärung
Wordpress 5.0 Anpassung und Design: IT-Beratung