Verabschiedung der 9. Klasse

Am Donnerstag haben die Schüler der 9. Klasse ihren Abschluss gefeiert. Begonnen wurde mit einer ökumenischen Andacht. Diese wurde von der neu gegründeten Chor- und Bandgruppe musikalisch begleitet. Schulleiter, Klassensprecher, Herr Khan und Bürgermeister Meier hielten anschließend ihre Ansprachen und endlich gab es die ersehnten Zeugnisse. Nach dem offiziellen Teil ließ man den Abend mit einem Essen und vielen Nachspeisen gemütlich ausklingen.

Klassenausflug der 6. Jahrgangsstufe nach Nürnberg

Die 6. Klasse fuhr am 17.7. nach Nürnberg und hatte ein abwechslungsreiches Programm. Zuerst erkundeten die Schüler die Ausstellungsbereiche des Zukunftmuseums auf eigene Faust. Nach einer Mittagspause ging es ins Albrecht-Dürer-Haus zu einer Druckvorführung. Hier konnten sie an einer Druckpresse die Drucktechnik Dürers selbst ausprobieren. Schließlich besichtigten sie noch den Tiefen Brunnen. Und wer noch fit war, bestieg den Sinweltturm und wurde mit einer überwältigenden Aussicht über die Altstadt belohnt.

Schnuppertriathlon

Am Dienstag, 9. Juli, fand bei herrlichem Wetter ein Schnuppertriathlon für die 5.,6. und 7. Klasse statt. Zwei Trainerinnen aus München – vom Deutschen Triathlonverband – und zwei Trainerinnen aus dem Verein des 1. FC Deining veranstalteten diesen schönen sportlichen Tag. Die Schülerinnen und Schüler versuchten einen Parcour beim Radfahren bestmöglichst zu absolvieren, Laufspiele und interessante Wasser-Übungen standen ebenfalls auf dem Programm. Zum Abschluss fand für die Zweier-Teams ein kleiner Wettbewerb statt. Und natürlich gab es zur Belohnung für alle „Teilnehmer*innen“ eine kleine Süßigkeit.

Waldjugendspiele

 Die 3. Klassen durften am 5.06.24 an den Waldjugendspielen in einem Waldstück nahe Holzheim teilnehmen. Mit einem Förster ging es klassenweise in den Wald. Hier durften die Kinder vielfältige Aufgaben bewältigen. Dazu zählte zum Beispiel das Bauen eines Dachstuhls, das Behängen von „Bäumen“ mit den richtigen Blättern, das Zählen der Jahresringe und das Erkennen eines Baus anhand seiner Rinde. Die Klassen konnten ihr Wissen über den Wald auffrischen und seine Wichtigkeit und seinen Schutz handlungsorientiert erfahren. Am Ende des Tages gingen alle Teilnehmer glücklich mit einer hölzernen Medaille nachhause. 

Ramadama - wir waren wieder dabei!

Die Grund- und Mittelschule Deining nahm auch in diesem Schuljahr wieder an der Aktion Ramadama teil. Alle Schülerinnen und Schüler entfernten unachtsam weggeworfenen Müll aus der Umwelt – und das nicht wenig!

Besuch der Synagoge in Regensburg

Die Klassen 5 und 6 besuchten die Synagoge und das Historische Museum in Regensburg. Wir bekamen interessante Einblicke sowohl in das jüdische Leben als auch die römische Geschichte der Stadt.

Besuch im Altenheim

Die Senioren des Altenheims Deining konnten sich über den Besuch einiger Kinder der Klassen 2a und 2b freuen. Am Stundeplan standen Spiele wie „Mensch ärgere dich nicht“ oder „Memory“. Die Begeisterung war groß, bei jung und alt und einer Wiederholung dieses Ausflugs steht nichts im Wege.

7. Klasse im BFZ

Die 7. Klasse verbrachte eine zweite Woche im BFZ. Wir stellten einen Stuhl aus Holz her, eine Uhr aus Metall, lernten etwas über Robotik und 3D-Druck. 

Osterandacht

Am letzten Schultag vor den Osterferien fand in der Aula der Ostergottesdienst statt. Das Thema lautete: „Aufstehn bzw. Auferstehen.“ Die Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse spielten dazu die biblische Geschichte nach. Unser neuer Grund- und Mittelschulchor umrahmte die Andacht feierlich.

Osterbesinnung

Zum Start in den Tag wurde vier Mal freitags um halb 8 Uhr zur Besinnung am Morgen eingeladen. Mit Liedern, biblischen Geschichten und Aktionen machten sich viele „Frühaufsteher“ so auf den Weg durch die Fastenzeit und kamen der Bedeutung verschiedener Ostertraditionen auf die Spur.

Den Römern auf der Spur

In Regensburg gingen die 3. Klassen auf Spurensuche zu den Römern. Bei einer Stadtführung entlang der ehemaligen Stadtmauer von Casta Regina konnten einige Überreste begutachtet werden. Auch lateinische Begriffe gab es zu entdecken. Im Historischen Museum tauchten die Kinder dann noch weiter in die Vergangenheit ab und lauschten den spannenden Erzählungen.

Die 7. Klasse sammelte Erfahrungen im BFZ

Die 7. Klasse sammelte in der Woche vom 4.03. – 8.03.24 Erfahrungen im BFZ Neumarkt. Die Schüler probierten sich im Mauern, im Kochen, im Löten, in der Verwaltung, im Bereich Lager/Logistik… Manchmal wurden wir in unserer Meinung zu den Berufsinhalten bestätigt, manches gefiel uns weniger gut. Für unsere Berufswahl waren das wichtige Tage!

Danksagung für die Spenden

Der Elternbeirat der Grund- und Mittelschule Deining möchte sich ganz herzlich für die tatkräftige Unterstützung bedanken. Die Tombola am Weihnachtsmarkt wäre ohne die zahlreichen Sach- und Geldspenden nicht möglich gewesen. Eltern, Omas, Opas, Onkel und Tanten spendeten viele Spielsachen und Bücher. „Jedes Los gewinnt“ war ein voller Erfolg. Hiermit möchten wir uns für die Geldspenden bedanken: Firma Keckl Deining, Firma Penkale, DEVK Uwe Albinsky, Firma Meier und Pirate Bowling Velburg. Sachspenden haben wir erhalten: Firma Thule, Firma Klebl, Vedes, Firma Glas, Firma Staedtler, Möbelhof Parsberg, Nürnberger Versicherung, Gala Bau Weißmüller, Sparkasse Deining und Freystadt, Ergo Versicherung, Autoclub Europe und Farben Lederer.

Der Elternbeirat ist angewiesen auf Unterstützung jeglicher Art und Weise, denn nur so können wir die Schüler und deren Eltern bei diversen Aktionen oder Ausflügen der Schule finanziell bezuschussen. Vielen Dank für die Unterstützung!

Anti-Rassismus-Tag für die Mittelschüler

An zwei Tagen haben jeweils die 8. und 9. Klasse sich den Film „Warum bin ich hier?“ angesehen und hatten anschließend Gelegenheit sich mit dem Thema „Flucht“ und den Gründen auseinanderzusetzen. Als Referenten kamen in die Abschlussklasse die Integrationskoordinatorin Marie Spelda und Fadi Almusa von der Stadt Neumarkt. Sie gaben Einblick in ihre Lebensgeschichte und Erfahrungen aus ihrem Land und kamen sogleich ins Gespräch mit den Mittelschülern. Am Tag darauf besuchten uns Tetiana und Heba und gaben ebenfalls den 8. Klassen einen Überblick in ihr Leben, Alltag und deren Probleme in ihrem Land. Unsere Referenten kommen aus der Ukraine, Syrien und Tschechien und wir waren sehr dankbar für diesen Besuch und ihren vielen Informationen.

Wer ist der beste Vorleser im Landkreis Neumarkt?

Diese Frage sollte am Montag in der Stadtbibliothek in Neumarkt geklärt werden. Auch Benedikt Pirkl aus der 6. Klasse war dabei. Nach zwei Vorleserunden der 16 Teilnehmer siegte schließlich Helena, eine Schülerin aus der Realschule Berching. Alle Vorleser bekamen eine Urkunde und ein Buchgeschenk als Anerkennung.

Schulspende von der Raiffeisenbank

Wie jedes Jahr freut sich die Grund- und Mittelschule Deining über die Schulspende der Raiffeisenbank, übergeben durch den Filialleiter, Herrn Richard Ott.

Faschingsfeier am Unsinnigen Donnerstag

Traditionell fand wieder eine Faschingsfeier in der Schule Deining statt. In diesem Jahr wurde auf Wunsch der Schüler getrennt gefeiert, d. h. Grundschüler in der Aula und im Klassenzimmer und die Mittelschüler im alten Schulhaus verteilt. Die ersten 4 Jahrgangsstufen spielten und sangen gemeinsam und es durfte natürlich eine Polonaise nicht fehlen.  Der Großteil der älteren Schüler fand sich bei tollen Spielen in der Turnhalle ein, z. B. Maßkrugstemmen, Eierlauf, Dickmanns-Essen und vieles mehr….Es hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht!

Ein aufregender Tag bei der Freiwilligen Feuerwehr Deining

Am Donnerstag, den 18.01. besuchten alle 3. Klassen die Freiwillige Feuerwehr Deining. die Kinder durften die Ausstattung von zwei  Feuerwehrautos erkunden. Von hydraulischer Rettungsschere, Spreizern, Sauerstoffflaschen, Schläuchen, Planschbecken, bis Pumpen, konnten die Kinder die vielfältigen Aufgaben der Feuerwehr erfahren. Zum krönenden Abschluss durften einige Kinder ein Feuer mit dem Feuerlöscher löschen. Diesen Tag werden die Kinder so schnell nicht vergessen. In zwei bis drei Jahren unterstützen sie vielleicht die Freiwillige Feuerwehr als Mitglieder der Jugendgruppe.

Drechseln: Ein altes Handwerk stand auf dem Stundenplan

Zwölf kleine Drechselmaschinen, Rundhölzer in mehreren Größen und Holzarten, Schutzbrillen im Gepäck. Mehr Motivation für die nächsten Schulstunden brauchte es nicht, als Erich Spreng an unserer Schule eintraf. Nach dem ersten Übungsstück ging es zur Herstellung von Salz- und Pfefferstreuer und Kerzenleuchter für die 7. Klasse. Als krönender Abschluss stand das Drechseln eines Kugelschreibers für die 8. Klasse auf dem Programm. Das Ergebnis konnte sich wirklich sehen lassen und alle Schüler verließen begeistert den Werkraum.

Fair-Trade-Gruppe

In der Vorweihnachtszeit verkaufte die Fair-Trade-Gruppe aus der 5. und 6. Klasse kleine Weihnachtsgeschenke sowie Tee und Kekse aus dem Eine-Welt-Laden.

Besuch im Martin-Schalling-Haus und bei der Caritas-Sozialstation in Neumarkt

Am Dienstag vor den Weihnachtsferien machten sich die Religions- und Ethikschüler aus den Klassen 7 und 8 auf den Weg nach Neumarkt, um sich dort ein Bild vom Leben in einem Altenheim zu machen. Uns wurde erzählt, wie viele Menschen im Heim leben und wie viele Menschen sich um sie kümmern. Dann durften wir ein Zimmer einer Bewohnerin besichtigen, einen Blick in den Speise- und Waschraum werfen und selbst ein Gerät ausprobieren, das dazu dient, Menschen zu heben, einen sog. Lifter. Zum Abschluss bekamen wir Wasser und Plätzchen. Nach dem Besuch machten wir uns wieder auf den Heimweg.

Gib hier deine Überschrift ein

Adventsbesinnung und Schulgottesdienst vor Weihnachten

Jeden Montag fand während der Adventszeit eine Adventsbesinnung statt. Einzelne Klassen und Schüler gestalteten die kurze Meditation. Ebenfalls wurde die Weihnachtsfeier am Donnerstag wieder von vielen Schülern bereichert. Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien fand in der Schule der traditionelle Schulgottesdienst statt. In der Geschichte von den vier Lichtern erfuhren die Schüler, das der Hirte Simon Licht an Menschen in Not verschenkte. Dazu ging es in der Lesung um das Thema „Ihr seid das Licht der Welt“. Auch wurde nochmals die dunkle Litfaßsäule von der Adventskranzsegnung aufgegriffen. Darauf standen viele schöne Ideen, wie jeder von uns Licht sein kann. Musikalisch umrahmt wurde der Gottesdienst von der Orffgruppe.

Vorlesetag an der Grund- und Mittelschule

Im November fand bereits an der Schule Deining der Vorlesetag statt. Dazu wurden dieses Jahr Eltern der Schüler, ehemalige Lehrer wie auch der Bürgermeister Peter Meier als Vorleser eingeladen. In entspannter Stimmung lauschten alle Kinder den Geschichten von Ottfried Preußler. Dieser wäre in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden und stand daher im Mittelpunkt des diesjährigen Vorlesetags. Tolle und spannende Bücher wie „Das kleine Gespenst“, „Karat“, „Der kleine Wassermann“ und vieles mehr wurden den Kindern in einer wirklich wunderbaren Art und Weise vorgelesen. Vielen lieben Dank an all die engagierten Vorleser an diesem Tag! Die zwei Schulstunden waren für die Kinder etwas Besonderes und werden ihnen sicherlich in Erinnerung bleiben!

Schüler unterstützen hilfsbedürftige Menschen

Die Schüler und Schülerinnen der Grund- und Mittelschule haben in ihren Klassen an bedürftige Menschen gedacht und haben mit Hilfe ihrer Familien viele Hilfspakete gefüllt. Sie packten in der Vorweihnachtszeit 19!!!! Kartons für notleidende Menschen in Südosteuropa. ‚Die Pakete wurden sogar mit selbstgemachtem Weihnachtspapier der Klasse 7 umwickelt. Verladen ins Auto und gleich weiter zur Sammelstelle der Johanniter Weihnachtstrucker. Ein großes Dankeschön an alle! 

Ein Theaterausflug mit Weihnachtsmarkt der 3. und 4. Klassen

Mit Bus und Zug haben sich die Dritt- und Viertklässler auf den Weg gemacht, um in Regensburg den Weihnachtsmarkt und anschließend das Figurentheater im Stadtpark zu besuchen. Dort wurde in liebevoll gestalteter Kulisse das Musical für Marionetten „Insel der Pinguine“ gespielt. Auf dieser Insel ist alles schwarz und weiß, einschließlich ihrer Bewohner, den Pinguinen. Und so soll es nach Wunsch des Oberpinguins Ernst Hugo auch bleiben. Farben sind verboten. Doch in den Stolz der Pinguine auf ihr elegantes Kleid mischt sich die Sehnsucht nach Farbigkeit und so schickt einer von ihnen eine Flaschenpost um die Welt und bittet die anderen Tiere, die Insel zu besuchen und ihre Farben anzupreisen. Und so besuchen ein blauer Wal, ein grüner Frosch, ein gelber Zitronenfalter die Insel, immer mit einem fröhlichen Lied im Gepäck….

Theaterfahrt der 6. und 8. Klasse nach Nürnberg

Elise hat es geschafft: Sie konnte flüchten – vor dem Krieg. Ohne Wohnung, ohne Pass und ohne Geld ist Elise ein Niemand. Und niemand darf auf dem Bahnhof nächtigen! Bahnhofsvorsteher Lukas ist allein auf dem Bahnhof, auf dem schon lange kein Zug mehr fährt. Nur die Vorschriften halten ihn noch am Leben. Die fremde Frau jedoch will er schnell wieder loswerden. Elise versteht seine Worte nicht und überhaupt – wo sollte sie hin? Alle zuschauer vestehen die Geschichte über das Flüchten, das Fremdsein und das langsame Ankommen. Eine Geschichte über die wirklich wichtigen Dinge im Leben, die davon erzählt, wie Jemand über sich hinauswächst, als es darauf ankommt. Für die Deininger Schüler war das Theaterstück sehr beeindruckend und sollte doch so manchen  zum Nachdenken angeregt haben.

Elternbeirat kümmert sich um ein gesundes Pausenfrühstück

Der Deininger Elternbeirat besucht mindestens einmal im Monat die Grund- und Mittelschule Deining und versorgt die Schülerinnen und Schüler mit einem gesunden Pausenfrühstück. Dabei gibt es leckere gesunde Verpflegung, angefangen mit Naturjogurt mit und ohne Obst, bis hin zu geschnittenem Gemüse und Obst. Viele Becher und Gläser werden gefüllt und es kommen eine Großzahl kleiner und großer Kinder und genießen die leckere Pausenverpflegung. Mindestens fünf Mitglieder  stellen sich monatlich am Vormittag zur Verfügung, um dieses Angebot anzubieten. Die ganze Schulfamilie freut sich immer auf diesen „Obst- und Gemüse-Tag“.

Besuch vom Nikolaus

Alle Klassen der Grund- und Mittelschule wurden vom Weihnachtsmann und seinen Helfern besucht. Nach einem Gedichtsvortrag vom Weihnachtsmann und einem Lied durfte sich jeder Schüler einen Schokoladennikolaus nehmen.

Adventskranzsegnung

Bei der diesjährigen Adventskranzsegnung ging es um das Thema: „Von der Dunkelheit zum Licht.“ Dabei erzählten Kinder aus der klasse 4 b die Geschichte von der Lichtbringerin Lucia. Als Impuls bekamen die Schülerinnen und Schüler den Auftrag, sich Gedanken zu machen, wie sie selbst Licht sein können. Pfarrer Konecny segnete die Adventskränze und die Musik-Orffgruppe spielte das Lied „Wir sagen euch an…“.

Projekt: kleiner "Gartenzaun" im Schulhof

Viele helfende Hände waren beim Projekt „Gartenzaun“ dabei. Bemalt wurde der Zaun von der 2. Klasse und der 5. Klasse. Die Gräser und Stauden wurden von der 7. Klasse eingepflanzt und zwei Schüler der 8. Klasse befestigten die vorgefertigten Latten in den Beeten und schon war der kleine „Gartenzaun“ fertig und  es soll unsere Pflanzen schützen und sieht obendrein noch schön aus.

Waldtag der 3. Klassen

Alle dritten Klassen durften in den letzten Wochen einen Ausflug in den Wald machen. Auf Entdeckertour konnten sie die Tiere und Pflanzen der unterschiedlichen Schichten im Wald entdecken und so ihr Wissen am außerschulischen Lernort „Wald“ festigen.

Deining feiert Erntedank

Am letzten Schultag vor den Herbstferien wurde Erntedank gefeiert. Kinder aus der dritten und vierten Klasse hatten für die Grundschule die Geschichte von der Maus Frederick vorbereitet. Auf bunten Farbkreise hatten die Kinder zuvor im Religionsunterricht gesammelt, wofür sie im Leben dankbar sind. Schüler*innen der fünften und sechsten Klasse zeigten im Gottesdienst der Mittelschule das Ergebnis ihrer Videoumfrage zum Thema „Wofür bist du dankbar?“. Viele Kinder brachten Erntegaben mit und zum Schluss teilten alle Brot und Weintrauben miteinander.

Digitaltag des Schulamtsbezirks Neumarkt fand in Deining statt

Der Forscher und Autor Ulrich Eberl eröffnete mit seinem Vortrag „Was bringt die Zukunft“ den Digitaltag in Deining. Im Anschluss daran wurden verschiedene und spannende Workshops für alle 300 Lehrer angeboten. In diesen Kursen sollten praxisnahe Erfahrungen gesammelt und Wissen in den Bereichen digitale Bildung und Unterrichtsgestaltung erweitert werden. Die Organisation und Verköstigung wurde von der Grund- und Mittelschule durchgeführt und alle Beteiligten waren voll des Lobes.

Spende der Raiffeisenbank

In dieser Woche besuchte uns Herr Ott von der Raiffeisenbank Deining. Denn diese Bank spendete allen Kindern der Klassen 1 a, b, c und d einen Sicherheitskragen, damit der Schulweg sicherer ist und die Kinder bei Dunkelheit gesehen werden..

Der erste Schultag war ein aufregender Tag für Groß und Klein....

Am ersten Schultag kamen in diesem Jahr 87 Schüler in die 1. Klasse! Was für ein aufregender Tag für alle…..Nach der Begrüßung und einem kurzen Gottesdienst durften die Schüler in ihre „eigene“ Klasse gehen. Im Anschluss daran durften die Kinder ihren eigenen Luftballon in den Himmel steigen lassen und es war bei dem tollen Wetter einfach ein Erlebnis, die Ballons am Himmel zu sehen und davonziehen zu  lassen.

Schulabschlussfeier

Am Donnerstag, den vorletzten Schultag, fand die traditionelle Abschlussfeier in der Aula statt. Viele Klassen hatten dazu beigetragen, ein abwechslungsreiches Programm zu gestalten. Lieder, Xylophonstücke, vorgetragener Rap, ein Potpourri von allem…..

Darüber hinaus wurden noch die besten Sportler geehrt – all diejenigen, welche eine Ehrenurkunde beim Sportfest erreichten.

Des Weiteren erhielten alle Lehrer und Referendare, welche die Schule Deining verlassen, ein kleines Abschiedsgeschenk.

Am Freitag fand eine ökumenische Andacht mit dem Thema „aufblühen“ statt. Mit vielen schönen Liedern und Ideen klang der Freitag nach der Zeugnisübergabe harmonisch aus und alle Schüler durften in die wohlverdienten Ferien gehen!

 

Lesenacht der 4. Klassen

Am Montag, den 24. Juli war es endlich so weit: Die Übernachtung der beiden Klassen im Schulhaus stand an! Alle hatten sich schon wahnsinnig auf dieses Ereignis gefreut und konnten es daher kaum abwarten, ihre Schlafsachen in die Turnhalle zu schleppen um dort später das Matratzenlager aufzubauen. Die gesamte Lesenacht verschlangen alle Viertklässler gierig das Buch. Auch eine kleine Gruselgeschichte auf dem Dach der kleinen Schule durfte nicht fehlen! Was für eine tolle Nacht!

Verabschiedung der 4. Klassen

Orientierungslauf der Klasse 4 a und 4 b

Buchstabenfest der 1. Klassen

Hier unser Buchstabenfest der 1. Klassen, nachdem sie alle Buchstaben gelernt haben. Es gab 3 Orte: Naturbad, Sportplatz und Funpark, an denen die Erstklässler je 3 Stationen machen durften, wie z. B. Buchstaben in den Sand schreiben, Buchstabenketten basteln etc. Am Schluss des Tages gab es dann noch ein Buffet zur Belohnung.

Nun heißt es Abschied nehmen...

Am Donnerstag verabschiedete die Schule Deining ihre 9. Klasse. Die Feierlichkeiten begannen mit einer ökumenischen Andacht unter dem Motte „wir alle sind Helden“ in der Aula. Anschließend wurden verschiedene Ansprachen gehalten, eine Power Point Präsentation gezeigt und zu guter Letzt die Zeugnisüberreichung mit Ehrung der Besten. Alle Schüler waren glücklich und stolz auf ihre Leistungen. Nach dem offiziellen Teil traf man sich in Döllwang – Schüler, Verwandte, Lehrer, Freunde – zu einem gemeinsamen Abendessen. Für alle Beteiligten ein schöner, gelungener Abend!

Rama Dama 2023 - unsere Schule räumt auf!

Jedes Jahr ruft unsere Gemeinde zur großen Aufräumaktion auf. Auch wir beteiligten uns wieder gerne am Rama Dama. Alle Klassen von 1-9 waren eifrig unterwegs und füllten einige Müllsäcke.

Die Sockenaktion - wir feiern die Vielfalt

Anlässlich des Welt-Down-Syndrom Tages am 21.03. beteiligten wir uns am Aufruf des Netzwerks Inklusion, eine Stunde zu diesem Thema zu halten. Um zu zeigen, wie einzigartig und verschieden die Menschen sind, zog jedes Kind zwei verschiedene Socken an. Jeder ist so, wie er eben ist und das gut so.

Trenner

Ich schenk dir eine Geschichte....

Im Rahmen der Aktion „Ich schenk dir eine Geschichte“ besuchten die 5. und 6. Klassen die Buchhandlung Rupprecht. Ein informativer und kurzweiliger Vortrag macht auf jeden Fall Lust aufs Lesen.

Drechseln - ein altes Handwerk lernten unsere Schüler kennen

Zu Beginn erhielten die 7. und 8. Klassen der Gruppe Technik einen Einblick in das alte Handwerk des Drechselns. Nun war es soweit: Die Schüler durften auf einer eigenen Drehbank arbeiten und drechselten Salz- und Pfefferstreuer. Die Fortgeschrittenen stellten einen Baseballschläger und einen Kugelschreiber her. Alle Schüler waren begeistert!

FeelTheEnergy - Technik für Kinder

Die Kinder der 4. Jahrgangsstufe wurden bei unseren Techniktagen spielerisch sowie kreativ an Technik und Elektronik herangeführt. An 4 Kursterminen wurden 22 Schülern verschiedene Fertigkeiten nähergebracht. Nach dem Prinzip „Learning by Doing“ durften die Kinder ihre Projekte selbst realisieren.

Kreative Schüler der 3. Klasse entwerfen und nähen Teddybären

Die Schülerinnen und Schüler hatten in den letzten Wochen ein aufregendes Projekt: Sie haben ihren eigenen Teddybären entworfen und genäht! Jeder von ihnen hatte seine eigene Vorstellung davon, wie der perfekte Teddy aussehen sollte. Es war großartig, wie die Entwürfe nach und nach zum Leben erwachten. Nach einigen Wochen harter Arbeit konnten sie stolz ihren selbstgemachten Teddybären präsentieren. Jeder von ihnen hatte ein einzigartiges und besonderes Stofftier geschafften. Es war faszinierend zu sehen, wie unterschiedlich die Teddys aussahen und wie viel Mühe und Liebe in jedem einzelnen steckt.

Verleihung der Schwimmabzeichen

lAm Donnerstag, den 29.06.23 überreichte Herr Hegel den Schülerinnen und Schülern das deutsche Schwimmabzeichen in Bronze und Silber. Viele aus den beiden 4. Klassen nahmen erfolgreich daran teil und freuten sich sehr, ihr verdientes Abzeichen feierlich entgegenzunehmen.

Ein Ausflug zum Bio-Imker Gradl

Am Donnerstag, den 15.06.23 machten sich die Klassen 4a und 4b auf den Weg zu dem Bio-Imker Michael Gradl in Deining. Dort angekommen erfuhren die Klassen allerhand Wissen über Bienen, ihre Lebensweise und ihr Verhalten sowie deren Lebensweg. Anschließend wurde das neu errichtete Bienenkino mit Bürgermeister Peter Meier feierlich eröffnet. Zum Abschluss durften die Klassen noch den Honig aus einer Wabe schleudern und diesen anschließend verkosten. Es schmeckte allen vorzüglich! Als Wegzehrung gab uns Herr Gradl noch ein Glas dieses flüssigen Goldes mit auf den Weg. Vielen lieben Dank an Herrn Gradl für diesen wunderbaren und erlebnisreichen Tag!

Gib hier deine Überschrift ein

Gib hier deine Überschrift ein